Freiwillige Helfer im Hogar San Rafael

Wir freuen uns, dass freiwillige Helfer uns bei der Arbeit in unserem Projekt für ehemalige Straßenkinder unterstützen wollen. Grundsätzlich ist uns jede/r Volontär/-in herzlich willkommen. Aber wir sehen auch die Notwendigkeit, gegenüber seitherigen Gepflogenheiten einige Regeln aufzustellen, damit diese Einsätze für beide Seiten möglichst fruchtbar und effektiv werden können.

Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten der Mitarbeit, bei der wir von den Kenntnissen und Erfahrungen der Voluntäre profitieren wollen. Diese Mitarbeit bezieht sich vor allem auf die Rahmenbedingungen. Wir erhoffen uns davon eine zunehmende Unabhängigkeit von Spendenmitteln. Außerdem rechnen wir mit der Bereitschaft, bei allen einfachen Arbeiten mitzumachen, die zur Verschönerung des Umfeldes nötig sind und auch in der Küche, wo immer helfende Hände gesucht sind.
Für andere Arbeiten haben wir uns vorgenommen, Stellenausschreibungen zu machen.

Arbeiten unmittelbar mit den Kindern sind nur für Freiwillige mit entsprechenden sozialen und pädagogischen Kompetenzen möglich. Direkte und feste Ansprechpartner finden die Kinder jedoch nur in den honduranischen Erziehern. Trotzdem besteht genügend Möglichkeit, mit den Kindern und Jugendlichen in Kontakt zu kommen und an ihrem Leben teilzuhaben, wobei eine gesunde Balance zwischen freundschaftlicher Nähe und helfender Distanz zu den Kindern entwickelt werden muss.

Besucher

Besucher sollten Zeitpunkt und Dauer ihres Aufenthaltes nicht nur nach den persönlichen Wünschen planen sondern auch mit der Projektkoordinatoren absprechen.
Es kommt leider manchesmal vor, dass uns jemand nur den Zeitpunkt seiner Ankunft mitteilt ohne zu überlegen, ob dieser Zeitpunkt auch für uns günstig ist.
Außerdem würden wir gern verschiedenen Besuchern, die im selben Zeitraum kommen wollen, empfehlen, ihre Reisen so miteinander abzustimmen, daß wir uns häufige Fahrten zum Flughafen ersparen können.

Weltenbummler

Weltenbummler können nur in besonderem Ausnahmefall zu uns kommen. Sie müßten nachweisen

a) welches für uns akzeptable Interesse sie haben, uns zu besuchen
b) verbindlich mitteilen, wie lange sie hier sein wollen. Für uns akzeptabel sind in der  Regel 1 Woche - maximal 2 Wochen
c) Sie müssen alle Kosten für Unterkunft und Verpflegung in voller Höhe bezahlen. – Wir akzeptieren niemanden, der seine Reise und seine Erfahrungen auf unsere Kosten machen will.